Planung und monatliches Controlling mit Berichterstattung an finanzierende Banken für eine Maschinenbaufirma

Aufgabenstellung/Zielsetzung:

Aufgrund eines Liquiditätsengpasses einer Maschinenbaufirma mit sehr guter Auftragslage und guten Ergebnissen benötigte die finanzierende Bank eine neutrale Einschätzung der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens. Da viele Indizien auf das Bevorstehen einer Insolvenz hindeuteten, wurde unter anderem eine Überschuldungs- und Zahlungsunfähigkeitsprüfung vorgenommen.

Tätigkeiten:

Durch die Auswertung der zur Verfügung gestellten Daten zeigte sich, dass die Zukunftsperspektiven des Unternehmens an sich hervorragend waren, dem Unternehmen aber aufgrund extrem schnellen Umsatzwachstums die Finanzierungsmöglichkeiten nicht mehr ausreichten. Anhand der Daten wurde eine Planung mit verschiedenen Szenarien („Best Case – Worst Case“) entworfen, die die Auswirkungen auf das Betriebsergebnis sowie die Liquidität aufzeigten.

Auf Basis dieser Planung stellte man (u. a. auch die Förderbank Bayern, LfA) dem Unternehmen die erforderlichen Kredite zur Verfügung. Zur Belegung der wirtschaftlichen Entwicklung wurde eine wöchentliche Liquiditätsplanung mit Analyse der Debitoren- und Kreditorenentwicklung sowie Analyse der Schwierigkeiten im Tagesgeschäft erstellt. Die Aufgabe umfasst auch eine gewisse Vermittlerfunktion zwischen Unternehmen und Bank. Die unabhängige Sicht auf die Geschäftsentwicklung ermöglicht der Bank Nachvollziehbarkeit und einen guten Überblick über den zu erwartenden Liquiditätsbedarf, dem Unternehmen mehr Vertrauenswürdigkeit sowie die fortwährende Kontrolle des Status quo mit der Möglichkeit, nun vorausschauend eventuell eintretende Liquiditätsengpässe zu umgehen.

Hier finden Sie uns

DC Consult

Zum Steinbruch 32

91257 Pegnitz

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

0160 8471004

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Claus Dörfler